Monthly Archives: November 2005

Echt kein Spass

ArschlöcherHeute wollte ich nach längerer Zeit mal wieder World Of Warcraft spielen.
Nach einer Stunde habe ich jedoch entnervt aufgegeben. Was sich in disem Spiel inzwischen für Arschlöcher rumtreiben ist echt unfassbar. Innerhalb dieser Stunde wurde ich als Wichser beschimpft weil ich angeblich, was aber definitiv nicht stimmt (denn im Umkreis war niemand zu sehen bzw. hat sich keiner irgendwie bemerkbar gemacht), jemandem eine Schatzkiste “geklaut” habe. Und selbst wenn das der Fall gewesen wäre, so gebietet es der Anstand erstmal zu fragen ob das vielleicht ein Versehen gewesen ist, was in der Hecktik des Spiels immer vorkommen kann. Da ich ein netter Mensch bin bot ich an den Inhalt zu teilen. Aber anstatt das Angebot anzunehmen wurde ich weiter beschimpft.

Danach wurden mir zweimal von Level 60 Chars die Mobs weggenommenn. Ich war mit meinem Level 29 Hunter unterwegs und es war offensichtlich, dass ich keine Hilfe gebraucht habe. Denen ging es schlicht nur darum Ärger zu machen.

Ich sollte, wenn überhaupt noch, solche Spiele erst dann spielen wenn diese ganzen Arschlöcher, meist pubertierende Kiddies, im Bett liegen …

Vielleicht sollte ich auch ab sofort auf Civilisaton 4 umsteigen, dann muss ich mich nicht mit diesen Online-Idioten rumschlagen …
Oder aber ich spiele wieder Everquest 2. Da pflegen die Leute einen etwas netteren Umgang miteinander und sind nicht so durchgeknallt …


Everquest 2 – Eine unerfüllte Liebe

Everquest 2Für mich ist Everquest 2 nach wie vor das bessere Spiel im Vergleich zu World Of Warcraft.

Soweit so gut. Dennoch ist es eine unerfüllte Liebe.

Was SONY aus Everquest 2 gemacht hat und macht ist schlicht eine Katastrophe. Die Macher verschenken an allen Ecken und Enden das Potenzial und die guten Ideen dieses grundsätzlich wirklich guten MMORPG. Man nennt so etwas glaube ich “Verschlimmbessern”.

Im Vergleich dazu haben es die Leute von WOW wirklich drauf. Hier merkt man, dass dort Gamer am Werk sind und keine Bürokraten wie in EQ2.

Ich habe nicht die Zeit und Lust eine Art Vergleichstest zu machen. Nur soviel; die Macher von WOW haben im Gegensatz zu denen von EQ2 ein Gespür dafür was die Leute wollen und teilweise einen wirklich grandiosen Humor den sie auch im Spiel umgesetzt haben. Dies geht EQ2 jedoch leider völlig ab.

Everquest 2

Negativ:

  • + die Patches machen das Spiel nicht besser, sondern immer unspielbarer
  • + sehr wenig Solo-Kontent, die Mobs sind sehr unglücklich verteilt (Solo-Mobs sind von Gruppen- und Epic-Mobs umgeben), aber oftmals sind diese selbst mit einer Gruppe kaum zu bewältigen
  • + das neue Chat-System (unterschiedliche Chats je nach Level) ist absolut unübersichtlich
  • + der Spielwitz und inovative Ideen im Bezug auf den Dauerspielspass fehlen
  • + Das Aussehen der Mobs, NPC´s, der Rüstungen, aber auch der eigenen Spielfiguren (trotz großer Auswahl an Rassen, Klassen und der Möglichkeiten seinen Char anzupassen) ist langweilig. Wenn ich z.B. einen Zwerg spielen will, dann soll er bitteschön auch wie einer Aussehen und nicht wie ein zu klein geratener Mensch. Ebenso sehen die Elben nicht wie Elben aus. Die Mounts, also die Reittiere sind stinklangweilig und völlig unrealistisch in ihren Bewegungen gestaltet.

Positiv:

  • + Grundsätzlich das bessere Spiel
  • + die Tradeskills sind fast ein Spiel im Spiel und sehr interessant
  • + sehr gute und teilweise schwere Quests
  • + Spieltiefe (gute Quests)
  • + Grafik (realistisch)

World Of Warcraft

Negativ:

  • + Eigentlich das schlechtere Spiel
  • + die Tradeskills sind simpelster Art und eher ein Witz
  • + die Quest sind teilweise nicht wirklich spannend und oft keine wirkliche Herausforderung
  • + auf einigen Servern bzw. zu bestimmten Zeiten sind viel zu viele nervige Leute, meist Kiddies, unterwegs …

Positiv:

  • + Die Grafik ist grandios. Nicht weil sie so realistisch (eher eine Art Comicstyle), sondern ungemein witzig gemacht ist
  • + Die NPC´s, Mobs, Spielfiguren usw. sind trotz der wesentlich geringeren Möglichkeiten der Gestaltung (weniger Klassen und Rassen im Vergleich zu EQ2) um Längen witziger und schöner
  • + Im Spiel wurden viele, teils saukomische, Dinge und Ideen umgesetzt, so dass man sich manchmal fragt, was die Jungs für Drogen genommen haben als sie das Spiel entwickelten …
    Oft setzte ich mich mit meinen Char einfach nur irgendwo hin und sehe mir das Schauspiel an. Und das ist wegen der vielen kleinen Details und Ideen ganz großes Kino …
  • + Der Langzeitspielspass- und Motivation ist sehr viel höher als bei EQ2. Everquest 2 macht, auch besonders wegen der ganzen “Verschlimmbesserungen”, sehr viel weniger Spass und ist oft frustrierend.

Fazit:
Sony hat das Potenzial von Everquest 2 einfach verschenkt und damit das eigentlich bessere Spiel grandios an die Wand gefahren.
Hier hätte sie sich vielleicht einfach mehr mit der Konkurrenz beschäftigten sollen und mal geschaut was die anderen so machen (z.B. Warcraft 3, Diablo …) bzw. sich an Everquest 1 (hab ich zwar nie gespielt, ich höre aber oft, dass viele es als das bessere Everquest ansehen) orientiert.

Mein persönlicher Favorit ist somit, obwohl es das simplere und schlechtere (im Sinne der Spieltiefe) Spiel ist, World Of Warcraft.

NACHTRAG:

Was jedoch an WOW ungemeint saugt ist die Tatsache, dass man nicht, so wie bei Everquest 2, ohne weiteres auf allen Servern spielen kann.
Erstens benötigt man um auf Nicht-EU-Servern zu spielen zusätzlich die US-Version des Spiels (obwohl man mit der deutschen Version auf Servern in England spielen kann, also kann es hier nicht um die Sprache gehen, zumal Sony dies auch schafft …), zweitens einen zusätzlichen Account, mit dem man allerdings tricksen muss, da eine EU-Adresse nicht akzeptiert wird. Man muss sich somit eine Fake-Adresse in Australien oder Neuseeland basteln und angeben. Somit wird der Kunde zweimal zur Kasse gebeten. Für mich ist dies reine Abzockerei. Dass es auch anders geht zeigt Sony. Somit Pluspunkt für EQ2, wobei man eigentlich solche Abzocke eher von Sony erwarten würde …

Weiterhin stelle ich mir die Frage ob es für WOW so gut ist die Expansion erst in einem Jahr, Weihnachten 2006, zu veröffentlichen. Was machen die Leute bis dahin? Nach einem halben Jahr hat man diverse Chars bis Level 60 gebracht und die meisten Quest ein paar Mal durchgespielt. Danach ist das alles nicht mehr wirklich spannend …


Vernebeln

LügnerAch ja, und Müntes “Reichensteuer”-Blendgranate frist hoffentlich niemand wirklich.
Kinder, mit viel Glück macht das vielleicht 2 Milliarden Euronen aus, wenn überhaupt. Was Angesichts des Haushaltsdefizits von 35 Milliarden, die zu zahlenden Zinsen auf die Staatsschulden nicht mitgerechnet, Kleingeld ist.
Mal ganz abgesehen davon, dass die entsprechenden Lobbyisten schon Mittel und Wege finden werden, damit dies den Reichen in unserer Bunten Republik nicht all zu große Schmerzen bereiten wird.

Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer ohne gleichzeitige Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer wird auch nur dem Otto Normalbürger weh tun und zu kein bisschen mehr Wirtschaftswachstum führen. Das Gegenteil wird eintreten. Denn gerade Klein- und Mittelständischen Unternehmen, welche im Übrigen den größten Teil des Bruttosozialproduktes erwirtschaften, werden diese Erhöhung an die Kunden weitergeben müssen, da ihnen im Gegensatz zu großen Unternehmen schlicht die Luft fehlt dies zu kompensieren.

Große Konzerne werden durch diese Steuererhöhungen einen Grund mehr haben, wenn sie denn je angesichts von Milliarden Gewinnen einen gebraucht hätten, und noch mehr Leute entlassen.
Das Ganze lassen sie sich dann auch noch vom Steuerzahler bezahlen …


Hoffnung in Flammen

HassNun gehen schon seit 12 Tagen in Frankreich Autos, Geschäfte und damit auch so manche Existenz und Hoffnung in Flammen auf …

Leute, Ihr trefft damit nicht die, die eigentlich treffen wollt, sondern Eure eigenen Mitbürger die ebenso unter der Wirtschaftskrise und Hoffnungslosigkeit leiden wie Ihr.

Aber was helfen diese Worte wenn der Mob einmal losgelassen und in Bewegung?

Wobei ich deren Frustration und Hass durchaus verstehen kann.

Wäre ich heute zwischen 15 und 25 Jahre alt wäre ich wahrscheinlich ebenso frustriert und hoffnungslos …
Hier in Deutschland dauert es halt nur etwas länger bis so etwas ausbricht. Somit ist es nicht die Frage ob, sondern wann es zu solchen Auschreitungen auch in Deutschland, aber auch in anderen Ländern kommt.

Auch zeigt das Beispiel Frankreich, dass Integration nach Machart heutiger Politik gescheitert ist. Ähnliches gilt aber auch für Deutschland. Nur will dies keiner wirklich wahrhaben und zugeben …

Ich bin immer wieder froh, aber auch traurig, dass meine Generation wahrscheinlich die Letzte ist, die relativ sorglos leben kann …
Unsere Nachkommen werden es wesentlich schwieriger haben als wir.


unterirdisch

lauter BekloppteSehe gerade, dass auf dem “Wir verschleudern alles was keine Mensch der Welt wirklich braucht”-TV-Sender QVC Konzertkarten für Westernhagen verramscht werden. Dies ist doch wohl der entgültige Abgesang eines ehemals wirklich guten Musikers.

Wo wir gerade von den Dealern für alle Messis und Kauf-Junkies reden. Da gibts doch auch diesen Shopping-Sender auf dem der komische Schwäbisch sprechende Zwerg den ganzen Mist verkauft. Meine Fresse ist das unterirdisch …
Der Typ hat wirklich großes Aggressionspotenzial …, wie im Übrigen ebenfalls die ganzen Fuzzies von Verarschungs-TV oder auch 9Live genannt.

Das Erinnerst mich an den Spruch; “Gesicht wie ein Romika-Schuh. reintreten und sich wohlfühlen …”


Seelenverkäufer

GeldWer meine Blogs regelmäßig liest weiß, dass ich in einer Agentur arbeite die ihr Geld mit Messe- und Ladenbau, aber auch mit der Konzeption von Events, mit CI usw. verdient.

Eigentlich eine recht interessante Geschichte.

Das Problem für mich persönlich ist aber manchmal, dass zu unseren Kunden teilweise genau die Klientel zählt, die ich u.a. auch hier in meinem Blog kritisiere und deren Handeln ich verurteile.

Somit gelange ich immer mal wieder zu der schmerzlichen Erkenntnis, dass man sich im Grunde, wenn man in einer Gesellschaft wie der unseren lebt, wo Geld und Macht die Triebfeder allen Handelns sind, sich nicht wirklich solchen Einflüssen entziehen kann …


Störfaktor Kunde??

Manche Firmen scheinen es echt nicht nötig zu haben.
Oder wie sonst ist es zu erklären, dass man als Kunde, der auch noch eine Menge Geld ausgeben will, und ich meine RICHTIG viel, behandelt wird wie der letzte Dreck.
Da verlangt man eine eigentlich so einfach Sache wie ein genaues Angebot, bekommt aber, fehlt dann eigentlich nur, dass das ganze handschriftlich verfaßt ist, auch noch die falsche Hard- und Software angeboten …

Ja, ja, ich weiß, für viele ist der Kunde ein Störfäktor …

GRMPF