Monthly Archives: July 2004

Mein Glastisch

In vielen Dingen bin ich ein recht schlampiger Zeitgenosse (siehe auch meinen letzten Eintrag). Bei mir sieht es oft genug aus wie bei Hempels unterm Sofa. Oft lasse ich meine Klamotten Abends einfach fallen und sie fliegen dann manchmal tagelang in der Gegend rum bis mich die Aufr




Noch 1 Stunde

dann habe ich 19 Tage

U R L A U B

Dem Herrn sei es gepriesen und geschissen …
—–


WOW !!!

[url=http://www.apple.co.jp/quicktime/trailers/gaga/mach_large.html]Martial Arts[/url] vom Feinsten !!!
via [url=http://www.hinterding.com/]Hinterding[/url]
—–


Wichsvorlage f�r die Ohren

oder die Kunst des analogen H�rens …

[url=http://www.heise.de/tp/deutsch/special/geek/17579/1.html]TELEPOLIS – “Vom Plattenspieler zum Plattensp�ler”[/url]

Der Kult um die schwarzen PVC-Scheiben mit Loch in der Mitte h�lt an

Eigentlich sind Langspielplatten recht umst�ndlich zu handhaben. Doch nach all dem �rger um den CD-Kopierschutz trauen die Musikliebhaber den neuen Formaten SACD und DVD-Audio nicht so recht �ber den Weg. Mancher mag auch einfach die Handhabung der alten mechanischen und analogen Technik.

imageGenau das bringt es auf den Punkt. Bei einer Vinyl-Scheibe hat man das Gef�hl wirklich etwas Besonderes erstanden zu haben, etwas was nur einem selbst geh�rt. Das Ganze ist weit ab vom Fastfood-Image der CD. Meiner Meinung nach sind CD`s ein kaltes Medium ohne jegliche W�rme und Gef�hl. Schallplatten h�rt und benutzt man nicht einfach nur. Nein, man zelibriert sie regelrecht. Es ist ein Genuss sie wie ein rohes Ei aus der H�lle zu befreien, sie vorsichtig auf den Plattenteller zu legen und dann den Tonarm sanft auf sie herabsenken zu lassen. Das hat etwas sehr Intimes. Vielleicht ist es auch genau eben jenes, immer wieder bem�ngelte, Rauschen und Knistern, welches einen an eine l�ngst vergangene, irgendwie bessere Zeit erinnert. Zu jener Zeit wurde Musik in erster Linie noch von Musikern gemacht und nicht alleine von Managern mit Aktienkursen im Kopf.
Vinyl ist einfach sexy und ein Zeichen von Kultur. Schallplatten zu h�ren kommt einem Liebesakt sehr nahe, w�hrend die CD eher etwas von einer Wichsvorlage hat.

Quellen: [url=http://www.heise.de/tp/deutsch/]TELEPOLIS[/url] und [url=http://www.transrotor.de/]TRANSROTOR[/url]


Physik f

Glas ist im weiteren Sinne eine Fl


Definition

Gerade auf WDR-Fernsehen geh


BILDUNG

Ich denke man muss zwar nicht unbedingt bekloppt sein, um als Redakteur bei des Deutschen Michels liebster Lekt


Helden

Eigentlich wollte ich mir einen Eintrag zum 20. Juli 1944 sparen.
Allerdings bin ich [url=http://couchblog.de/webpropaganda/article/321/helden]hier[/url] und [url=http://boozle.de/wordpress/index.php?p=161]hier[/url] auf interessante Meinungen gesto